header
Sie sind Besucher: bei staude-unterwegs
navigation
  • Home
  • VERKAUF und Fahrzeugbeschreibung
  • Europatour 11/12/13/14
  • - aktuell
  • - Daten der Reise
  • - Deutschland
  • - Dänemark
  • - Schweden
  • - Norwegen
  • - Finnland
  • - Estland
  • - Lettland
  • - Litauen
  • - Polen
  • - Ungarn
  • - Slowenien
  • - Italien
  • - Frankreich/Andorra
  • - Spanien
  • - Marokko
  • - Spanien II
  • - Portugal
  • - Spanien III
  • - Marokko II
  • - Spanien IIII
  • - Portugal II
  • - Spanien V
  • Gästebuch
  • Kontakt
  • Links
  • Impressum
  • - Polen

    14.08.11

    Heute war die Einreise nach Polen, nach einem langen Fahrtag haben wir uns auf die Stellplatzsuche gemacht und einen netten Platz in einem Wald gefunden.


    * Ich habe etwas beschlossen, ich werde die Reiseroute ändern!!!

     

    Nicht wie geplant in die Ukraine fahren und in Griechenland oder der Türkei überwintern, sondern werde nach Polen in die Slowakei, Ungarn, Slowenien, Italien, Frankreich, Spanien nach Portugal fahren, denn da soll das Wetter im Winter viel angenehmer sein. Vielleicht wird es ja auch Marokko, mal sehen was bis dahin alles passiert.

     

    15.08.11

    Die Hauptstadt Warschau stand auf dem Programm in der wir auch gegen 15:00Uhr angekommen sind.

    Siegessicher steuerten wir den City-Camping-Platz an um festzustellen das er mit 25€ nicht der günstigste ist, was aber viel schlimmer war, der zustand des Platzes und der Einrichtungen. Das ging gar nicht, bääääää. Also ins Internet und nach einer anderen Möglichkeit geschaut und siehe da, es gibt einen zweiten in der Stadt. Nach ca. einer halben Stunde Kurverei erreichten wir diesen auch und er sah super aus, aber der Besitzer hatte angst um seinen Rasen und lies uns nicht auf den Platz. Klasse, wieder nix. Abermals ins Internet, nach einer weiteren Möglichkeit zuschauen. Auf einer polnischen Seite war zu erahnen, das in einem Country Club eine Stellplatzmöglichkeit wäre und so war es auch. Eine kleine Anlage mit zwei Tennisplätzen, kleiner Squash-Halle mit Duschen und WC, Platz genug für unsere LKWs und das ganze für 12€.

     

    Die Leute hier sind sehr nett und bemüht dass es uns gut geht und an nichts fehlt. Am Abend wurde das Tor geschlossen und der Wachhund wurde heraus gelassen, ein Schäferhund, der aber wie Liz auch seinen Job nicht so ernst nahm und froh war gestreichelt und gerubbelt zu werden.

    16.08.11

    Das nächste Ziel soll Budapest die Hauptstadt von Ungarn und der Balaton sein. Somit werden Polen und die Slowakei mehr oder weniger schnell durchfahren. Ich hoffe da auf meinen Bekannten Johann, der Ungar ist, uns hoffentlich besucht und uns ein wenig Ungarn zeigen wird.

     

    17.08.11

    Die nächsten drei Tage hat mich mein altes Rückenproblem eingeholt und außer etwas fahren und den Rückenpflegen ist nicht wirklich viel passiert. Die Slowakei habe ich als reines Transitland durchquert und bin am 19.8. in der Ungarischen Hauptstadt Budapest angekommen.