header
Sie sind Besucher: bei staude-unterwegs
navigation
  • Home
  • VERKAUF und Fahrzeugbeschreibung
  • Europatour 11/12/13/14
  • - aktuell
  • - Daten der Reise
  • - Deutschland
  • - Dänemark
  • - Schweden
  • - Norwegen
  • - Finnland
  • - Estland
  • - Lettland
  • - Litauen
  • - Polen
  • - Ungarn
  • - Slowenien
  • - Italien
  • - Frankreich/Andorra
  • - Spanien
  • - Marokko
  • - Spanien II
  • - Portugal
  • - Spanien III
  • - Marokko II
  • - Spanien IIII
  • - Portugal II
  • - Spanien V
  • Gästebuch
  • Kontakt
  • Links
  • Impressum
  • - Ungarn

    19.08.11

    Gegen Nachmittag sind wir in Budapest angekommen und nach ein paar Verhandlungen am Haller-Campingplatz (die wollten die doppelte Kohle von uns wegen der LKWs) haben wir uns ein Plätzchen ausgesucht. Was in Budapest angenehm auffallend ist, es ist sehr sauber kein Papierchen, keine Kippe nichts liegt auf den Straßen und man fühlt sich sehr sicher. Der Stellplatz liegt 15min mit dem Fahrrad von der Altstadt entfernt und in den nächsten Tagen wird sie ausgiebig erkundigt. Das Wetter spielt mit knapp 34°C mehr als gut mit und es soll auch die nächste Woche so heiß bleiben.

     

    20.08.11

    Aber zuerst war mal die Wäsche angesagt, die 9Kg Waschmaschine musste vier Mal gefüllt werden um alles mal wieder sauber zu bekommen.

    Der Samstag 20.08 ist in ganz Ungarn ein Nationalfeiertag und am Abend gab es über den Donaubrücken ein großes Feuerwerk dem eine extreme Menschenmasse von ca. 1,5 Million Leuten beiwohnte und am späten Abend die Stadt in eine zauberhaftes Licht tauchten.

     

     

    21.08.11 und 22.08.11

    Die Tage ging es abermals in die Stadt, die Markthallen, Altstadt und die Donauinsel stehen auf dem Programm.

     

     

     

    Liz ist bei dem warmen Wetter sehr froh, das wir in der Früh und am Abend laufen gehen, denn die Hitze macht ihr ganz schön zu schaffen. Trotz mehrfachen Verbots und Rügen kann sie es nicht lassen Wespen platt zu machen, aber eine war schneller und so sieht man aus wenn die Wespe in die Lippe sticht.

    Am Abend kommt noch ein MB911 auf den Platz, David und Carla mit ihren 3 Kindern, die schon seit knapp zwei Jahren unterwegs sind und wir unterhielten uns über die Eindrücke unserer Touren und tauschten die Blogadressen aus. KLICK

    23.08.11-28.08.11

    Die heutige Tagesetappe führt uns an den Ballaton. Extrem beaching und relexing ist angesagt. Da der See vollkommen zugebaut ist bleibt uns nichts anderes übrig als wieder mal

    auf einen Campingplatz zugehen. In Siofok auf dem Aranypart-Camping finden wir einen super Platz direkt am Wasser für 14€ die Nacht und haben beschlossen bis 28.08. dort zu bleiben.

     

    Das Wetter ist mit 32°C immer noch sehr warm und das Wasser (26°C) bietet nur wenig Abkühlung. Somit sind die Tage mit Hängematte und im Wasserplanschen erfüllt.

     

    25.08.11 Heute ist mein 100 Reisetag!!


    26.08.11

    Am Abend wird der sehr schöne Sonnenuntergang genossen und für das leibliche Wohl gesorgt.

     

     

    Es ist fast wie Urlaub nur etwas länger ;-)

    Am Freitagabend ging es dann auf die Partymaile nach Siofok, die 5Km sind in wenigen Minuten geradelt. Restaurants und Bars in hülle und fülle und das Nachtleben ist voll im Gange. Die Bars werben mit Go-Go Tänzerinnen auf der Straße und wollen die Gäste anlocken.

     

    Die Preise sind dem entsprechend, der ungewohnte Trubel wird uns aber bald zuviel und wir radeln gemütlich wieder zurück.


    28.08.11

    Nach einer Nacht mit sehr heftigem Sturm (der Sturm war nicht so gefährlich aber, die umherfliegend Zelte haha) ging es heute nach Slowenien. Man hätte es gut noch ein oder zwei Tage aushalten können, aber das Mautticket läuft heute um Mitternacht ab und es ist nicht gerade billig. In Slowenien habe ich mir ein paar Wandertouren ausgeschaut die ich die nächsten Tage mal machen möchte.